Ering

ca. 15 km

Das Ortsbild wird von der Anlage des Schlosses, der um 1900 von italienischen Maurern errichteten Mälzerei (in Betrieb bis Mitte der 1960er Jahre) und der gotischen Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“, ein Meisterwerk des Baumeisters Hans Wechselberger aus Burghausen, geprägt. In der Ortsmitte haben sich noch einige ganz aus Holz gebaute Häuser aus dem 18. Jahrhundert erhalten. Mehr Informationen unter www.tourismusverein-ering.de

Tipps:

INFOZENTRUM „Naturium am Inn“ mit Umweltstation, Innwerkstraße 15, Öffnungszeiten: April–September: täglich 09.00–17.00 Uhr; Oktober–März: täglich 10.00–16.00 Uhr; 24.12.–06.01.: geschlossen (Tel. 08573 1360), Vogel- und Biberführungen, www.naturium-am-inn.eu

WALLFAHRTSKIRCHE ST. ANNA / GEBURTS- UND TAUFKIRCHE PILDENAU: www.tourismusverein-ering.de/kirchen.html

SCHLOSS ERING