Kinoprogramm

Kinonews im November 2018


Filmgalerie Bad Füssing
Sonnenstraße 4
Tel: 08531 29284
www.kino-bad-fuessing.de

Ausgezeichnet vom Staatsminister für Kultur u. Medien und vom FFF Bayern für ein hervorragendes Jahresfilmprogramm


Die FILMGALERIE und DAS KINO IM GROSSEN KURHAUS jetzt voll digitalisiert: Bestes Bild und umwerfender Ton


 

Ab 08.11.2018
WAS UNS NICHT UMBRINGT

Als Vater zweier jugendlicher Töchter – mit einer eigensinnigen Ex-Frau, die zugleich seine beste Freundin ist, einem schwermütigen Hund, den er sich gerade erst angeschafft hat, und seinen eigentümlichen Patienten – braucht Psychotherapeut Max wahrlich keine neue Herausforderung. Aber wenn Sophie, die bezaubernde Spielsüchtige mit Beziehungsproblemen, stets zu spät in seiner Praxis erscheint, gerät Max’ vertraute Welt ins Wanken, denn es passiert, was nicht passieren sollte: Der Therapeut verliebt sich in seine Patientin.

Ab 31.10.2018
BOHEMIAN RAPSODY

Einzigartige Biografie über den verstorbenen Queen-Sänger Freddie Mercury und die Band QUEEN. Queen-Gitarrist Brian May und Drummer Roger Taylor zeichnen sich für den musikalischen Inhalt des Films verantwortlich, Songs der Band werden ebenso vertreten sein, wie Freddie Mercurys Solo-Stücke. Dabei wird man sich auf einige Jahre der beeindruckenden Karriere der Band konzentrieren, die schließlich zu einem der größten Momente der Band-Historie führten, den legendären Auftritt bei Live Aid 1985.

Ab 22.11.2018
COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE

Die facettenreiche Romanze, in wunderschön kristallklarem Schwarz-Weiß, bietet furiose Filmkunst vom Feinsten. Fünfzehn Jahre dauert diese raffiniert erzählte, elliptische Lovestory der Nachkriegszeit. Beginnend in der tristen polnischen Provinz, geht die Reise über Ostberlin ins glamouröse Paris und wieder retour. Eine zauberhafte Liebesgeschichte in Zeiten des versteinerten Stalinismus.

ZU GAST: REGISSEURIN MARGARETE VON TROTTA

31.10.2018 um 19.30 Uhr
AUF DER SUCHE NACH INGMAR BERGMANN

Am 14. Juli 2018 hätte Ingmar Bergman seinen 100. Geburtstag gefeiert, ein passender Anlass also für eine neue dokumentarische Würdigung des großen schwedischen Regisseurs: Noch nie hatte Margarethe von Trotta in ihrer langen Karriere eine Dokumentation gedreht.
Sichtbar unterstützt durch die Expertise ihres Sohnes Felix Möller und die editorische Eleganz der Montagekünstlerin Bettina Böhler, ist der 76-jährigen Dokumentarfilmdebütantin ein wunderbar intimer, Blick auf die „Persona Ingmar Bergman“ gelungen.

ZU GAST: REGISSEUR FELIX MOELLER

01.11.2018 um 19.30 Uhr
DIE SYMPATHISANTEN

Sympathisanten nannte man in den 1970er Jahren in der BRD viele Menschen aus einem künstlerischen bzw. intellektuellen Umfeld, denen (zum Teil zu Unrecht, zum Teil zu Recht) unterstellt wurde, die Taten der linksterroristischen Vereinigung der Roten Armee Fraktion (RAF) gutzuheißen - wenn schon nicht mit unterstützenden Taten, so doch zumindest in ihrer Geisteshaltung und Einstellung.

ZU GAST: AUTOR THILO WYDRA

Am 08.11.2018 um 19.30 Uhr
GRACE

Thilo Wydra stellt seine Biografie "Grace" vor und beleuchtet anhand von Zeitzeugengesprächen, sowie exklusivem Interview- und Archivmaterial (u.a. Fürst Albert II von Monaco) das Leben, das Gracia Patricia, bewunderte Stilikone und liebevolle Mutter von drei Kindern, hinter den Kulissen führte.

Im Anschluss: Alfred Hitchcocks` „BEI ANRUF MORD“ mit Grace Kelly und Ray Milland

Ab 29.11.2018
CHARLES DICKENS – DER MANN DER WEIHNACHTEN ERFAND

Im Oktober des Jahres 1843 leidet Autor Charles Dickens stark unter den Misserfolgen seiner letzten drei Bücher. Von seinen Verlegern im Stich gelassen, beschließt er auf eigene Faust einen Roman zu veröffentlichen, von dem er hofft, dass er seine Familie finanziell über Wasser halten und seiner ins Stocken geratenen Karriere wieder neuen Schwung verleihen kann. Dabei heraus kommt „A Christmas Carol“ („Eine Weihnachtsgeschichte“) – eine der berühmtesten Erzählungen des legendären Schriftstellers.

SONDERVORSTELLUNGEN:

Am 18.11.2018 um 17.00 Uhr & am 21.11.2018 um 15.00 Uhr
FATIMA
Eine Reihe merkwürdiger Umstände scheinen darauf hinzuweisen, dass die geheimnisvollen Erscheinungen von Fatima den Lauf der Geschichte innerhalb der letzten 100 Jahre verändert haben. Kann die Botschaft von Fatima uns Hinweise auf die Zukunft liefern? Dies ist eine der Schlüsselfragen, mit denen sich dieser neue Dokumentarfilm beschäftigt. Basierend auf Tatsachen und den Meinungen internationaler Experten, schildert dieser Film bislang unbekannte Ereignisse und bietet eine spannende ganzheitliche Sicht auf unsere Geschichte.


mehr Infos unter www.kino-bad-fuessing.de

Filmgalerie Bad Füssing
Sonnenstraße 4 ♦ 94072 Bad Füssing
Tel: 08531 29284

Termine sind ohne Gewähr.
Terminverschiebungen sind möglich, aber nicht beabsichtigt.