zurück zur Übersicht

Neuraltherapie


Die Neuraltherapie ist ein Verfahren zur Behandlung von Krankheiten aus dem Bereich der Alternativmedizin.

Dabei soll durch gezielte Anwendung eines Lokalanästhetikums das vegetative Nervensystem beeinflusst werden.

Geschichte:
Entwickelt wurde die Neuraltherapie maßgeblich durch die Ärzte Ferdinand und Walter Huneke. Im Jahre 1925 injizierte Ferdinand Huneke seiner an chronischer Migräne leidenden Schwester ein procainhaltiges Antirheumatikum (Atofanyl) versehentlich intravenös statt intramuskulär. Die intravenöse Applikation von Lokalanästhetika kann zu schwerwiegenden Komplikationen wie Krampfanfällen und Herzrhythmusstörungen führen. Huneke beobachtete jedoch in diesem Fall eine schlagartige und bleibende Heilwirkung, so dass er gemeinsam mit seinem Bruder Walter die therapeutische Anwendung von Procain weiter erforschte. Über mehrere Jahre entstand durch diese Forschung zunächst die sogenannte Segmenttherapie als Teil der Neuraltherapie.

Im Jahre 1940 entdeckte Ferdinand Huneke die sogenannte Störfeldtherapie. Er behandelte eine an Migräne und Gelenkbeschwerden in der Schulter leidende Frau im Bereich einer Beinwunde (Osteomyelitis), nachdem er bereits zuvor mehrfach erfolglos die Segmenttherapie durchgeführt hatte. Nach der Behandlung am Bein soll binnen Sekunden eine deutliche Besserung im Bereich der Schulter eingetreten sein. Er postulierte die Existenz sogenannter „Störfelder“; dabei soll es sich um chronische Entzündungszustände handeln, die den Gesamtorganismus „energetisch“ schwächen und Beschwerden in anderen Bereichen des Körpers hervorrufen können.

Behandlungsformen:
Segmenttherapie - hier wird ein Lokalanästhetikum, in der Regel Procain, aber auch Lidocain oder Prilocain, in Form von Hautquaddeln oder an Ganglien im Bereich der entsprechenden Headschen Zonen der inneren Organe injiziert. Dabei soll die Wirkung über das vegetative Nervensystem im betroffenen Segment vermittelt werden.

Störfeldtherapie - nach Huneke soll es sich bei „Störfeldern“ um chronische Entzündungszustände handeln, die den Gesamtorganismus „energetisch“ schwächen und Beschwerden in anderen Bereichen des Körpers erzeugen können. Die häufigsten Störfelder sollen sich in den Mandeln, Nasennebenhöhlen, der Zahn-Kiefer-Region, Schilddrüse und in Narben befinden.

Huneke ging dabei von folgenden drei Grundsätzen aus:

Jede chronische Erkrankung kann störfeldbedingt sein
Jede Stelle des Körpers kann zu einem Störfeld werden
Jede Störfelderkrankung ist nur durch Ausschaltung des Störfeldes heilbar.

Durch gezielte Befragung und Untersuchung wird versucht, das Störfeld zu finden und durch Injektion eines Lokalanästhetikums („dem unblutigen Messer“) die Störwirkung zu unterbrechen. Dabei soll besonders die Ausschaltung elektromagnetischer Signale, welche über das vegetative Nervensystem Erkrankungen an jedem Ort des Körpers auslösen können, eine Rolle spielen. Beweisend für das Auffinden des Störfeldes soll das „Sekundenphänomen“ sein: Wenn nach Injektion des Lokalanästhetikums die Beschwerden innerhalb von Sekunden für mindestens 20 Stunden gebessert sind, und dieses Phänomen reproduzierbar ist, ist die Quelle des Störfeldes gefunden.

Bei der Therapeutischen Lokalanästhesie (TLA) werden gereizte Nervenwurzeln, etwa im Bereich der Lendenwirbelsäule, mit einem Lokalanästhetikum infiltiert. Teilweise werden auch Sakralanästhesien oder Periduralanästhesien nur zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Ein weiteres Verfahren ist die Reischauer-Blockade, die bei starken Ischias-Reizungen angewendet wird. Die Sympathikusblockade wird bei Algodystrophien verwendet, um Störungen der lokalen Durchblutung zu behandeln.

Eine weitere Variante ist die Funktionelle Neuraltherapie (FNT). Bei der FNT sind an der Körpervorderseite Punkte definiert, die mit einzelnen inneren Organen „funktionell“ in Verbindung stehen. Bei Erkrankungen dieser Organe sollen auch die jeweils zugeordneten Punkte deutlich druckschmerzhaft und als Knoten tastbar sein. Durch Injektion eines Lokalanästhetikums in diese Punkte soll nicht nur die Übermittlung von Schmerzsignalen aus den funktionell zugeordneten Punkten, sondern auch aus den erkrankten inneren Organen unterbrochen werden. Mittels wiederholter Anwendung soll so der Heilungsprozess initiiert werden.

 

Folgende Ärzte, Therapeuten & Heilpraktiker führen "Neuraltherapie" durch



Ärzte

Dr. med. Beatrice Binder-Irlacher
Kurallee 23 | Tel. 08531 21841 | Binder-Irlacher-Arztpraxis@web.de | mehr

Dr. med. Irmgard Fischer
Alte Füssinger Straße 2 | Tel. 08531 21764 | mehr

Dr. med. Alfons Haßfurter
Kurallee 1 | Tel. 08531 2020 oder 08531 980405 | www.hassfurter.de | alfons.hassfurter@web.de | mehr

Dr. med. Erwin Holzapfel
Rathausstraße 1 | Tel. 08531 923010 | www.drholzapfel.de | praxis@drholzapfel.de | mehr

Dr. med. Georg Kobylka
Inntalstraße 36 | Tel. 08531 981210 | www.hotel-post-richstein.de | Dr.Kobylka@t-online.de | mehr

Dr. med. C. Merk
Kurallee 25 | Tel. 08531 2760 | www.sanatorium-tannenhof.de | merk@sanatorium-tannenhof.de | mehr

Dr. (IMF Klausenbg.) Elisabeth-Martha Morariu
Paracelsusstraße 8 | Tel. 08531 290092 | www.appartementhaus-josef.de | mehr

Dr. med. Christoph Neun
Untere Inntalstraße 89 / Würding | Tel. 08531 27200 | www.dr-neun.de | Ch.Neun@t-online.de | mehr

Dr. med. Dipl.-Biologe Günter Prex
Bachstraße 15 | Tel. 08531 29729 | www.dr-prex.de | Arztpraxis-dr-prex@t-online.de | mehr

Dr. med. Sinaida & Paul Stei
Dorfstraße 2 / Würding | Tel. 08531 22288 | stei-paul@web.de | mehr

PD Dr. med. habil. Stefan Jurka Träger
Goethestraße 6 | Tel. 08531 981033 | www.ortho-traeger.de | fuessing@ortho-traeger.de | mehr

Dr. med. Walter Vohburger
Thermalbadstraße 8 | Tel. 08531 2035 | Vohburger@gmx.de | mehr

Dr. med. Arno Wenemoser
Goethestraße 12 | Tel. 08531 981357 | www.kurhotel-san-andreas.de | drhealth@t-online.de | mehr

TIP Dr. (Ége Univ. Izmir) K. Hakan Yavuz
Thermalbadstraße 11 | Tel. 08531 980186 / 0151 47359552 | praxisdryavuz@gmail.com | mehr


Selbständige Masseure / Physiotherapeuten / Krankengymnasten

Hausberger Mario
Kurallee 6 | Tel. 08531 914688 | www.physiotherapie-hausberger.de | physio-hausberger@web.de | mehr

Mayerhof Therapiezentrum
Paracelsusstraße 2 | Tel. 08531 980589 | www.therapiezentrum-mayerhof.de | Therapiezentrum.beisser@t-online.de | mehr

Müller Ulrich
Thermalbadstraße 6 | Tel. 08531 3175630 | mueller.ulli@online.de | mehr

Sigl
Steinreuther Straße 6 | Tel. 08531 94070 | www.haus-absmeier.de | info@haus-Absmeier.de | mehr

Sonnleitner & Mindl
Beethovenstraße 7 | Tel. 08531 247003 | www.therapiezentrum-europaresidenz.de | info@therapiezentrum-europaresidenz.de  | mehr


Heilpraktiker

Dobler Angelika
Fuchswirtweg 3 / Würding | Tel. 08531 22296 | www.naturheilpraxis-angelikadobler.de | hp-angelika-dobler@web.de | mehr

Dobler Erich
Nelkenweg 5 | Tel. 08531 980606 | www.naturheilpraxis-erich-dobler.de | E.Dobler@t-online.de | mehr

Hausberger Mario
Kurallee 6 | Tel. 08531 914688 | www.physiotherapie-hausberger.de | physio-hausberger@web.de | mehr

Hilger Gerd
Lindenstraße 5 | Tel. 08531 135095 | www.makuladegeneration-hilger.de | hp-optik-hilger@gmx.de | mehr

Müller Ulrich
Thermalbadstraße 6 | Tel. 08531 3175630 | mueller.ulli@online.de | mehr

Gruß Steffen
Birkenallee 9 | Tel. 0171 2768164 | www.praxis-gruss.com | info@praxis-gruss.com | mehr

Schlai Willi
Dr.-Heim-Straße 8 | Tel. 08531 24477 | Naturheilpraxis-Schlai@web.de | mehr

Sigl Benjamin
Steinreuther Straße 6 | Tel. 08531 94070 | www.haus-absmeier.de | info@haus-absmeier.de | mehr


Stand: November 2018