Auszeichnungen für Bad Füssing

Focus-Gesundheit: Bad Füssing zählt zu den Top-Kurorten Deutschlands




Bad Füssing gehört zu den Top-Kurorten Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer Studie des Nachrichtenmagazins Focus. Bad Füssing überzeugt mit medizinischer Kompetenz in Kombination mit guter Infrastruktur und abwechslungsreichen Freizeitangeboten:

Sowohl bei der Beurteilung des medizinischen Angebots, der vorhandenen standortspezifischen Heilmittel wie auch des kurorttypischen Angebots erreichte Bad Füssing die Maximal-Bewertung der Focus-Tester. Beim medizinischen Angebot gab dabei die optimale medizinische Versorgung den Ausschlag, verbunden mit der Zahl der am Ort praktizierenden Badeärzte oder Spezialisten für physikalische und rehabilitative Medizin. Bei der Infrastruktur-Analyse brachte die Erreichbarkeit, das Angebot an medizinischen Einrichtungen, Kurparks usw. die Bestbewertung.

Basis für die Empfehlung der Top-Kurorte und -Heilbäder ist eine Liste mit 352 staatlich ausgezeichneten Kurorten und Heilbädern in Deutschland. Für die Focus-Gesundheit Top-Liste wurden die aufgeführten Orte in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Recherche-Institut MINQ genauer untersucht - zum Beispiel im Hinblick auf die medizinische Versorgung, die gesundheitstouristische Infrastruktur und das Freizeitangebot. Hierfür wurden Daten aus Umfragen mit Patienten, die Antworten der Kurorte aus Fragebögen und Informationen aus eigenen Recherchen herangezogen. Maßgeblich sind unter anderem die medizinische Versorgung (z. B. Anzahl von Fachärzten etc.), die Infrastruktur (z. B. ÖPNV, Kurzparks), das Freizeitangebot (z. B. Sportmöglichkeiten) und das Heilvorkommen (Vorhandensein spezieller Heilmittel wie Moor).

Am Ende haben 79 Kurorte aufgrund ihres überdurchschnittlichen Abschneidens Eingang in die Top-Liste der Kurorte und Heilbäder gefunden. Sie werden als "Top Kurort 2018" ausgezeichnet.

ADAC-Gütesiegel: Deutscher Meister mit dem besten Gästeservice




Perfekter Service ist der Schlüssel für hohe Gästezufriedenheit im Urlaub und für unbeschwerte Ferien. Der ADAC hat deshalb jetzt erstmals die Tourist-Informationen von 14 deutschen Reisezielen mit den höchsten Übernachtungszahlen auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Im niederbayerischen Bad Füssing, Europas übernachtungsstärksten Kurort, ist die Gästebetreuung vorbildlich.
 
Der Test erfolgte verdeckt und ohne Wissen der jeweiligen Tourist-Informationen. Den Titel des „deutschen Meisters“ im Gästeservice verlieh der ADAC nach Auswertung aller Kennzahlen an Bad Füssing. Europas meistbesuchtes Heilbad verzeichnete im letzten Jahr 2,4 Millionen Übernachtungen und 1,6 Millionen Gäste.

Getestet hat der ADAC inkognito die Kategorien Erreichbarkeit, Information, Ausstattung und Beratung sowie Vermittlung und Verkauf. Besonders punkten konnte die Tourist-Info in Bad Füssing mit ihrer exzellenten Beratung. Ausstattung und Design der Räumlichkeiten des Kur- und GästeService mit Video-Bildschirmen, Wasserwand und gemütlichen Sitzgelegenheiten sorgten für weitere Pluspunkte. Hinsichtlich der Barrierefreiheit zeigten die Publikumsbereiche des Kur- und GästeService ebenfalls keine Schwächen. Einmalig unter allen getesteten Orten waren laut ADAC zudem eine Ladestationen sowohl für E-Bikes als auch für E-Autos.

Auf den Bewertungsplätzen hinter Bad Füssing landeten bei dem deutschlandweiten ADAC-Test die Gästeinformationen von Binz auf Rügen, Düsseldorf, Stuttgart, Dresden, Leipzig, Hannover und Köln. München kam auf den 11. Platz.