Back to overview

Narbenbehandlung/ -entstörung


Das Entstören einer Narbe:
Nach Silas wird ein geschwächter Meridian nicht nur an den einzelnen Akupunkturpunkten, sondern auf seiner ganzen Länge - und zwar in Richtung des Energieflusses -, vom Beginn bis zum Endpunkt angeregt, indem mit fliessenden Massage Griffen über seinen ganzen Verlauf die Energie nachgezogen wird.

Mache einen Heilkräuterwickel mit Salbeiöl und einen Gemisch (50:50) der Lotion Silas spezial. Dies ist die optimale Voraussetzung für eine effektive Narbenentstörung. Beginne mit der Meridianmassage. Sobald Du bei der Narbe bist, behandle sie wie nachfolgend beschrieben. Suche mit dem Massagestäbchen den ersten Schmerzpunkt der sich vor der Narbe befindet ("vor der Narbe" bedeutet im Energiefluss der Meridiane vor der Narbe). Dieser Punkt kann sich sehr weit vor der Narbe befinden. Nun behandle die Stelle unterhalb der Narbe großflächig mit den Fingern und dem Massagestäbchen, in dem Du in der Gegenmeridianrichtung vom weitesten Punkt her bis zur Narbe Striche ziehst. Kontrolliere, ob der Schmerz beim ersten Punkt nachgelassen hat. Wenn ja, suche den nächsten Schmerzpunkt vor der Narbe, usw. Achte auf die Hautfarbe: rötet sie sich? Wird die mit dem Stäbchen gefahrene Stelle weiss? Eine Rötung deutet auf einen Energiefluss hin. Das Gewebe beginnt durchlässiger zu werden. Behandle die Narbe auch direkt. Bei langen Narben beginne an den beiden Enden und arbeite Dich bis zur Mitte hin. Streiche mit der ganzen Hand, den Fingern und mit dem Massagestäbchen die Energie vor der Narbe über die Narbe hinweg bis nach der Narbe. Streiche die betroffenen Meridiane von Anfang bis Ende in der Flussrichtung. Falls sich die Narbe in der Nähe vom Anfang oder Ende eines Meridians befindet, behandle auch die Vorhergehenden bzw. Nachfolgenden. Eine Narbe ist vollständig entstört, wenn keine Schmerzpunkte (weder vor, nach noch über der Narbe) mehr vorhanden sind. Es ist wichtig, dass die Meridianmassage nach der Entstörung zu Ende geführt wird, damit der Kreislauf der Energie geschlossen werden kann.

Die Nachbehandlung von Narben: Eine Narbenentstörung dauert in der Regel über mehrere Behandlungen, bis der Energiefluss wieder optimal funktioniert. Danach muss die Narbe jedoch regelmäßig weiterbehandelt werden. Dies kann jedoch der Patient auch selber tun, indem er die Narbe regelmäßig massiert und eincremt (von Vorteil mit einer Narbensalbe).

 

Folgende Therapeuten und Heilpraktiker führen "Narbenbehandlungen" durch



Therapeuten

Fuchsgruber-Diendorfer
Nußbaumweg 1 | Tel. 08531 135455 | www.restless-legs.bayern | fuchsgruber@oedem-therapie.de | mehr

Sklorz Eva
Obere Inntalstraße 4 / Egglfing | Tel. 08537 1431 | mehr

Uttenthaler Sabine
Bachstraße 40 | Tel. 08531 3106820 | mehr


Heilpraktiker

Dobler Angelika
Fuchswirtweg 3 / Würding | Tel. 08531 22296 | www.naturheilpraxis-angelikadobler.de | hp-angelika-dobler@web.de | mehr

Dobler Erich
Nelkenweg 5 | Tel. 08531 980606 | www.naturheilpraxis-erich-dobler.de | e.dobler@t-online.de | mehr

Pichler (vorm. Eiermann) Michaela
Rathausstraße 5 | Tel. 08531 310575 oder 0160 8045217 | www.michaela-eiermann.de | michaeiermann@gmx.de | mehr

Gruß Steffen
Birkenallee 9 | Tel. 0171 2768164 | www.praxis-gruss.com | info@praxis-gruss.com | mehr

Hausberger Mario
Kurallee 6 | Tel. 08531 914688 | www.physiotherapie-hausberger.de | physio-hausberger@web.de | mehr

Hermann Klaus
Nelkenweg 5 | Tel. 08531 2489097 | klaus.hermann.praxis@aon.at | mehr

Holzapfel Angelika
Bachstrasse 33 | Tel. 0043 699 10981361 | www.naturheilpraxis-anho.de | info@naturheilpraxis-anho.de | mehr

Müller Ulrich
Thermalbadstraße 6 | Tel. 08531 3175630 | mueller.ulli@online.de | mehr

Schlai Willi
Dr.-Heim-Straße 8 | Tel. 08531 24477 | Naturheilpraxis-Schlai@web.de | mehr

Sehring Michael
Bachstraße 40 | Tel. 08531 29810 | mehr

Sigl Benjamin
Steinreuther Straße 6 | Tel. 08531 94070 | www.haus-absmeier.de | info@haus-absmeier.de | mehr

Streicher Klaus
Goethestraße 5 | Tel. 08531 29615 | www.naturheilpraxis-streicher.de | klaus.streicher@t-online.de | mehr


Stand: November 2018