Die Ambulante Vorsorgeleistung („Badekur“)

Die ambulante Badekur ist durch eine Gesetzesänderung eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen!

Holen Sie sich gleich Ihren Kurantrag für den Arzt Ihres Vertrauen!
 

Was ist eine ambulante Vorsorgeleistung?

Eine ambulante Vorsorgeleistung, auch ambulante Badekur genannt, dient der Verhütung von drohenden Krankheiten und unterstüzt die Behandlung von bestehenden Krankheiten. Dabei wird die ambulante Vorsorgeleistung von der Krankenkasse unterstützt.

Der ortsansässige Kur- oder Badearzt (welcher frei wählbar ist) erstellt dann mit der Erstbefundung die Rezepte für Ihre Therapien / Behandlungen in Bad Füssing.

Durch die Befreiung von häuslichen Pflichten und entfernt vom Alltagsstress ist eine Behandlung in Bad Füssing deutlich effektiver als zu Hause. Mit den kurortspezifischen Heilmitteln (u. a. Therme und Physiotherapie) kann der Gesundheitszustand gezielt verbessert werden.

Der Weg zur Kur:




*SGB = SozialGesetzBuch *GKV = Gesetzliche KrankenVersicherung *GRV = Gesetzliche RentenVersicherung 

Auch als Download: Der Weg zur Kur

Wie lange dauert eine ambulante Vorsorgeleistung?
Eine ambulante Badekur dauert in der Regel 3 Wochen.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?
Die Krankenkasse übernimmt 100 % der Kurarztkosten und 90 % der Therapie-Kosten u. a. bei physikalischer Behandlung bzw. Krankengymnastik, wenn keine Befreiung der Krankenkasse vorliegt. Der Kostenanteil des Patienten beträgt 10 € pro Verordnung / Rezept sowie 10 % der Heilmittel. Außerdem bezuschusst die Krankenkasse die Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe mit bis zu 16,00 € pro Tag. Die Höhe des Zuschusses hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab.

Muss man für eine ambulante Vorsorgeleistung Urlaub nehmen?
Ja, da die ambulante Vorsorgeleistung dazu dient, die Verschlimmerung der Krankheit vorzubeugen oder Krankheiten zu vermeiden. 

Unterkunft:
Sie können die Unterkunft frei wählen, von Ferienwohnung bis hin zum Hotel ist alles möglich. Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe kann von der Krankenkasse bis zu 16,00 € pro Tag bezuschusst werden. Die Höhe des Zuschusses hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab.

Wer kann eine ambulante Vorsorgeleistung beantragen?
Jeder, der die ärztliche Behandlung sowie die Versorgung mit Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln am Heimatort bereits voll ausgeschöpft hat, ohne eine Verbesserung des Gesundheitszustandes erreicht zu haben.

Wie oft kann eine ambulante Vorsorgeleistung beantragt werden?
Eine ambulante Vorsorgeleistung kann in der Regel alle 3 Jahre beantragt werden, bei medizinischer Notwendigkeit auch öfter.

Die ambulante Vorsorgeleistung wurde abgelehnt – was nun?
Legen Sie innerhalb der angegeben Frist (in der Regel 4 Wochen) zusammen mit Ihrem behandelnden Arzt/Facharzt Widerspruch ein.

Bad Füssing ist bereit und freut sich darauf, Sie schon bald wieder bei uns kuren zu sehen!

Nähere Informationen zur Kur erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Geschäftsstelle der Krankenkasse oder im

Gesundheit ServiceCenter
Rathausstraße 8
94072 Bad Füssing
Tel.: 08531 975-511
Fax: 08531 975-519
gesundheit@badfuessing.de
www.badfuessing.com

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09.00 - 16.00 Uhr (außer an Feiertagen)