Back to overview

Transkutane Nervenstimulation


Dieses Verfahren wird angewandt zur Behandlung von Schmerzen, insbesondere bei chronischen Schmerzzuständen. Es wird über zwei Elektroden mit einer Frequenz von 50-100 Hz appliziert. Ziel ist es dabei, durch die Beeinflussung von Nervenzellen im Rückenmark, dem s. g. "Schmerztor" nach den Autoren "Melzack und Wall", die Fortleitung des Schmerzes zu verhindern.

Es kommt dabei durch die Anwendung der TENS zum Schließen dieses Schmerztores. Der Schmerz wird auch Stunden über die Anwendung hinaus nicht mehr über das Rückenmark nach oben geleitet.

 

 

Folgende Ärzte führen "Transkutane Nervenstimulation" durch


Momentan führt kein Arzt in Bad Füssing diese Behandlungsmethode aus!